Menü

Der Verband

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er wurde zum 01.01.1993 gegründet und hat am 01.10.1995 seine satzungsgemäßen Arbeiten aufgenommen.

Mitglieder des Verbandes sind:

  • Der Werra-Meißner-Kreis
  • Die Städte Bad Sooden-Allendorf, Großalmerode, Hessisch Lichtenau, Waldkappel und Wanfried
  • Die Gemeinden Berkatal, Herleshausen, Meinhard, Meißner, Neu-Eichenberg, Ringgau, Wehretal und Weißenborn

Wir übernehmen für den Werra-Meißner-Kreis und unsere Mitgliedsstädte und -gemeinden folgende Aufgaben:

  • Einsammlung und Transport von Restmüll, Bioabfall, Sperrmüll, Altpapier, Pappe und Kartonagen und Elektro- und Elektronik Altgeräten.
  • Verwertung von Bioabfall sowie Altpapier, Pappe und Kartonagen (PPK).
  • Im Auftrag des Werra-Meißner-Kreises nimmt der Zweckverband Abfallwirtschaft auch die Bioabfallverwertung für die Städte Eschwege, Sontra und Witzenhausen sowie die PPK-Verwertung für Eschwege und Sontra wahr.
  • Übernahme von Verwaltungsaufgaben des Werra-Meißner-Kreises im Bereich der Abfallwirtschaft

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis beauftragt zur Erledigung seiner satzungsgemäßen Aufgaben private Entsorgungsfirmen.

Der Sitz unserer Verwaltung befindet sich in Meißner-Weidenhausen, am Standort der ehemaligen Deponie. Von dort erfolgt die zentrale Veranlagung der angeschlossenen Grundstücke und die Abwicklung aller kundenrelevanten Vorgänge.

Service-Hotlines:

Fragen zur aktuellen Ein-
sammlung z.B. nicht ge-
leerte Behälter etc.
und dem Dualen System

(Gelber Sack)

Telefonicon weitere Informationen

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 12:00
  14:00 – 15:30
Fr. 8:30 – 12:00
oder nach Absprache
Telefon:  0 56 57 98 95-0
Fax:         0 56 57 98 95-30

info@zva-wmk.de

Kontakt + Anfahrt