ZVA Werra-Meissner Kreis
Archiv
  • Modellversuch zur Sammlung von Baum- und Strauchschnitt

Das Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH führt derzeit im Auftrag des Werra-Meißner-Kreises und mit Förderung des hessischen Umweltministeriums ein Vorhaben zur Untersuchung von bisher ungenutzter holziger Biomasse durch. Ein wesentlicher Baustein dabei ist Baum- und Strauchschnitt von privaten Grundstücken. Im Rahmen des Vorhabens wird in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis ein Modellversuch zur Erfassung und Verwertung dieser Materialien durchgeführt. Dazu werden im Herbst 2014 und im Frühjahr 2015 in einigen Orten versuchsweise Sammelplätze eingerichtet oder mobile Sammlungen durchgeführt. Nach Auswertung der Sammlungen soll entschieden werden, ob dauerhaft die Sammlung von Baum- und Strauchschnitt angeboten werden soll.

    Nähere Informationen zum Modellversuch sind den Informationsblättern zu entnehmen, die nachstehend heruntergeladen werden können:

 

 

  • Neue Restabfall- und Biotonnen

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis plant, nach den
Sommerferien, seine Rest- und Bioabfallttonnen in den Städten und Gemeinden
des ehemaligen Landkreises Eschwege gegen neue Gefaße auszutauschen.


Flyer zum »Tonnentausch«  mit allen wichtigen Informationen
zum Herunterladen als PDF (700 kb)

Das Merkblatt, das auf die Deckel der neuen Tonnen geklebt ist, mit Terminen
zur Abholung der alten Tonne, zum Herunterladen als PDF (425 KB)

Weitere Informationen finden Sie hier: Linkpfeil Aktuelles 

 

  • Gebührensenkung zum 1. Januar 2014

In den letzten 3 Jahren konnten durch diverse Kosteneinsparungen und höhere Einnahmen – insbesondere bei den Erlösen aus der Altpapiervermarktung – Rücklagen gebildet werden. Damit war es möglich, die Gebühren für die Restmüll- entsorgung deutlich zu senken.

Nähere Informationen finden Sie hier: Linkpfeil Gebührensätze